Es hängt …

Wir haben jetzt den ersten Entwurf der Architekten bekommen und sind gar nicht zufrieden. Man hörte uns nicht zu! Man plante nicht gemeinsam und auch nicht in den Rahmen, den wir wollten. Ärgerlich!
Jetzt brauchen wir einen neuen Architekten!

Wir mögen Design …

… aber warum wir kein albernes Designhotel werden wollen, beschreibt  Nicola Erdmann in DIE WELT:

„Um die Fenster zu öffnen, muss man jemanden anrufen, es gibt kein Badezimmer und die Toilette ist im Schrank – aber das Hotel hat vier Sterne und wirbt mit „kosmopolitischem Design“. Ein Erlebnisbericht.“

Den Bericht finden Sie in ICONIST . Jeder Vielreisende kennt diese idiotischen Hotelzimmer.

Berlin-Mitte, Ortsteil Wedding

Die Sternefresser*** über Berlin-Mitte, OT Wedding anläßlich des Besuchs bei Weddings bestem Koch, dem 23jährigen Dylan Watson:

„Die Luft im Berliner Wedding ist rau. So rau, dass Ungeübte nicht länger als nötig durch die dunklen Gassen dieses als unsicher und kriminell verschrienen Viertels der Stadt ziehen möchten. Die Bronx der Hauptstadt? Mitnichten. Bei uns stellt sich zwischen zahlreichen Dönerbuden, Kaltgetränke-Spätis und vor pubertärer Energie nur so sprudelnden Jugendgruppen ein spannendes, in Deutschland einzigartiges Multikulti-Gefühl ein. Passenderweise hat Dylan Watson seiner Supper-Club-Reihe genau hier.“

Übrigens ist es vom U-Bahnhof Nauener Platz, der um die Ecke des YUT ist, eine 11 Minuten U-Bahnfahrt zum Bahnhof Zoo

Direktvertrieb

Wie das Vorbild Premier Inn würden wir gerne 88 % der Buchungen über unsere eigene Webseite generieren und nur die restlichen 12 % über booking.com
Über das Modell von der britischen Premier Inn habe ich hier gelesen.

YUT!!

Aus dem Urban Dictionary:

Das ist ja super! Wie spricht man das aus? Wie „jat“?

Passt wie die Faust aufs Auge!